Was haben eine Salzgurke und Immobilieninvestor gemeinsam?

prinzip-salzgurke-erfolg

 

Prinzip der Salzgurke

Was denkst Du, was passiert mit einer frischen Gurke, wenn man diese in eine Salzlake zu den anderen Salzgurken legt?

Blöde Frage.

Sie wird salzig, ist doch klar. Sie hat keine andere Wahl.

Richtig! Ob sie das will oder nicht, sie wird salzig.

 

Was hat das mit Dir zu tun?

Und was bitte schön soll das mit mir zu tun haben, fragst Du Dich jetzt?

Genau so passiert das mit uns Menschen.

Wenn Du von Unternehmern und Immobilieninvestoren umgeben bist, wirst Du zwangsläufig  auch zu einem Unternehmer und Immobilieninvestor.

Wenn Du regelmäßig mit Unternehmern und Immobilieninvestoren kommunizierst, werden Deine Gedanken andere sein als vorher. Du infizierst Dich, und wirst genauso denken wie sie.

 

Gedanken

Denn: Deine Gedanken sind sehr wichtig. In Deinen Gedanken kannst Du alles entstehen lassen.

Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden Worte.
Achte auf Deine Worte, denn sie werden Handlungen.
Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Gewohnheiten.
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal.

(aus dem Talmud, die Sammlung der Gesetze und religiösen Überlieferungen des Judentums)

 

Idealfall

Das einfachste wäre natürlich, bereits in einem Glas mit den anderen Salzgurken zur Welt zu kommen.

Und bitte, schimpfe nicht auf die Jungs und Mädels, die in Unternehmerfamilien hineingeboren wurden.

Du denkst bestimmt: Die haben Glück!

Ja, es stimmt, sie werden schneller zu Unternehmern und Investoren.

Aber das heißt nicht, dass die anderen, die nicht in Unternehmerfamilien hineingeboren wurden, nicht ebenfalls Unternehmer und Investoren werden können.

Ich kenne viele Menschen, die aus einfachen Verhältnissen stammen, ohne Unternehmer- und Investoren-Background, und die heute dutzende Immobilien als Kapitalanlage besitzen. Und komischerweise – viele von denen haben nicht einmal studiert.

 

Normalfall

ananasendose-erfolg

 

Stell Dir mal vor, Du wurdest in eine Ananasdose hineingeboren.

Du bist eine Ananas von vielen in dieser Dose.

Aber Du möchtest unheimlich gerne eine Salzgurke werden, oder wenigstens etwas salzig sein.

Dein Mitschüler Salzgurke hat Dir über den Film „Secret“ erzählt und Du hast diesen heimlich angeschaut und sofort angefangen zu visualisieren:

 

 

„Ich bin grün … ich bin grün … Jetzt wachsen an meinem Körper Noppen wie bei einer Salzgurke.“

Du hast sogar alle Folgen „Salzgurken Secrets“ angesehen.

Und dann … nichts.

Du bist genau so süß wie vorher.

 

Jetzt überlegst Du Dir eine andere Strategie.

Du erzählst jetzt tatsächlich allen anderen Ananas in Deiner Dose:

„Ich bin eine Salzgurke!“

Die anderen fragen Dich: „Wirklich? Alles o.k. mit Dir?“

 

Oder anders, ungefähr so …

Du gehst zu Deinen Eltern und erklärst: “ Mama, Papa, ich bin ein Unternehmer und Investor!“

Deine Eltern schauen Dich ungläubig an. Und sagen:

 „Ach so, alles klar? Hast Du sie noch alle? Du bist eine Ananas. Geh endlich arbeiten, Du Unternehmer! Du bist ein Träumer. Es gibt so viele gute und sichere Jobs da draußen und Du träumst vom großen Geld als Unternehmer – lächerlich.“

 

Beschützerinstikt

Sei nicht böse auf sie

Deine  Eltern sind in einer ganz anderen Zeit groß geworden.

Ihre Eltern wiederum haben noch den Krieg erlebt und viel Schlimmes durchgemacht. Das Essen war knapp und sie hatten nicht viel.

Sie wollen Dich beschützen.

Sie wollen, dass Du so erfolgreich wirst, so wie sie es sich für Dich ausgemalt haben.

Leider passt das Bild Deiner Eltern nicht mit Deiner Vorstellung von Erfolg zusammen.

Also, Du siehst, es wird schwierig sein, sich in einer Ananasdose zu befinden und dabei eine Salzgurke zu werden.

Wenn Du zumindest salzig werden möchtest, musst Du Deine Umgebung, die süße Flüssigkeit, verlassen und in das Glas mit der Salzlake tauchen. Da hast Du dann keine andere Wahl. Du wirst auch salzig!

runterziehen

 

Wenn Deine Umgebung nicht dazu bereit ist, Dich so anzunehmen, wie Du wirklich sein willst, dann werden sie Dich mit aller Kraft nach unten ziehen, mit der Begründung: „Stell Dich nicht so an! Du bist einer von uns. Träumer! Wer glaubst Du, wer Du bist? Sei realistisch, hier ist nun mal alles anders!

Glaub ihnen NICHT.

Zeige ihnen, dass Du es schaffst anders zu sein.

Und Deine Eltern werden sehr stolz auf Dich sein, wenn Du einen höheren Level erreichst, als sie es sich jemals vorstellen konnten.

Hat Dir dieser Artikel gefallen? Dann schenke Deinen Facebook- und Twitter-Freunden auch ein paar Impulse und teile ihn!  So unterstützt Du mich  und natürlich Deine Freunde enorm!!!  p>

Liebe Grüße

Deine Maria Singer

P.S. Hast Du Fragen zu Finanzierungen, Finanzierbarkeiten, Investment-Strategien, wie Dein nächster Schritt aussehen könnte, auf was Du unbedingt in Deiner Situation beachten solltest? Stelle mir Deine Fragen, ich unterstütze Dich gerne dabei! Hier geht es zur persönlichen Beratung.

 

 

In diesem Beitrag enthaltene Lnks:

Film „Secret“

Buch: „The Secret – Das Geheimnis“ von Rhonda Byrne

 

startrampe_bild2

Leave a Reply