Tagebuch eines Neubau-Investors

Von der Idee zur fertigen Immobilie:

Aus dem Leben eines Neubau-Investors

Um Immobilien Investments für Dich greifbarer zu machen, möchte ich Dir mein gemeinsames Projekt mit dem  Neubau-Immobilien Investor Mirko Gehrmann vorstellen. Ich werde seine Bau-Fortschritte begleiten und hier auf meinem Blog präsentieren und mit Dir teilen.

Wir werden Dir zeigen, mit welchen Herausforderungen Mirko im Laufe des Projekts konfrontiert wird, über was er sich so seine Gedanken macht und was er alles tut, damit am Ende das Ergebnis stimmt.

Sei also gespannt!

Wir freuen uns, Dir unser gemeinsames „Baby“ vorzustellen.

Dazu möchte ich Dich als erstes mit Mirko Gehrmann näher bekannt machen.

Hier ein kurzer Lebenslauf und ein Interview, das ich mit Mirko geführt habe.

 

Wer ist Mirko Gehrmann?

 

Mirko ist Jahrgang 1971.

Nach dem Fachabitur an einer Höheren Handelsschule, macht er eine Ausbildung zum Bankkaufmann und ist anschließend als Kreditsachbearbeiter für Firmenkunden tätig.  Danach studiert er Betriebswirtschaftslehre.

Nach seinem Abschluss arbeitet er zunächst als Assistent der Geschäftsleitung im Elektrofachgroßhandel und gründet 1996 – im Alter von 25 Jahren – seine erste Firma: „EPAS“ – Energieoptimierung von Beleuchtungsanlagen und leitet diese als geschäftsführender Gesellschafter.

Drei Jahre später verkauft er seine Anteile wieder, um sich ganz dem Elektrofachhandel zu widmen und wird geschäftsführender Gesellschafter des Familienunternehmens Elektrofachgroßhandel „Gehrmann GmbH & Co. KG“ in Hagen. Im gleichen Jahr gründet er die „Gehrmann Immobilien GmbH & Co. KG“, die Hallen- und Büroneubauten baut und vermarktet sowie Gewerbeflächen vermietet.

2016 gründet er die „MG Holding GmbH“.

 

 

Mein Interview mit dem Immobilien Investor Mirko Gehrmann:

Mirko, erzähl mal bitte, wie Du überhaupt zum Thema Immobilien-Investment gekommen bist und was Dein erstes großes Investment war? Und wie alt Du damals warst. Das interessiert mich immer.

Wie viele andere, habe ich klein angefangen, in dem ich mit 25 meine erste Eigentumswohnung – ein Bauträger-Neubau – gekauft habe. Nicht zu Investmentzwecken, sondern um sie selbst zu nutzen, aus heutiger Sicht also völlig uninteressant.

Zeitgleich zu meinem Eintritt in unser Familienunternehmen, die Elektrofachgroßhandel Gehrmann GmbH & Co.,  im Jahr 1999 habe ich ein Grundstück gekauft, um den Neubau des Firmensitzes, ein Bürogebäude und eine große Halle, zu realisieren.

Kleiner Scherz am Rande:

Ein kurzfristiger Baustopp sorgte für die nötige Aufregung beim Bauen (lacht). Werde ich so schnell nicht vergessen.

Es war der Tag unserer Hochzeit im Sommer 2000. Ich bekam ein Einschreiben und war schon gespannt, wer uns zur Hochzeit gratulieren wollte. Doch Fehlanzeige. Das war kein Glückwunschschreiben, sondern ein sehr deutlicher Brief vom Bauamt: sofortiger Baustopp. Wir haben trotzdem geheiratet, ordentlich gefeiert und sind in die Flitterwochen gefahren.

Was passiert war? Die vom Architekten eingereichten Unterlagen waren lückenhaft. Sie wurden korrigiert und der Baustopp wurde aufgehoben. Anfang Januar 2001 war der Umzug abgeschlossen.

Um Deine Frage zu beantworten: Ich war 29, als ich mein erstes großes Investment realisiert habe.

 

Wie kamst Du auf die Idee, Deine Wohn-und Geschäftshäuser selbst zu bauen?

Das war ein langsamer Prozess.

Die Jahre von 2001 bis 2009 (30-38 Jahre) habe ich intensiv genutzt, um mich mit dem Thema Immobilien Investments zu beschäftigen. Gleichzeitig war ich auf der Suche nach geeigneten Objekten. Literatur zum Thema gab es zu diesem Zeitpunkt noch nicht. Sämtliche Überlegungen und Analysen musste ich eigenständig treffen, um schlussendlich eines zu tun: mich zu entscheiden.

2009 bot sich dann die Chance, ein sanierungsbedürftiges Sechs-Familienhaus zu kaufen. Ich habe es kernsaniert und dann vermietet. Mittlerweile war auch klar, dass das Thema Immobilien und Immobilien Investment zu einem wesentlichen Bestandteil meines Lebens geworden war und ich es weiter ausbauen wollte.

Vorher

 

Nachher


Ich habe dann viel zum Thema Immobilien (gab es endlich), Geld und Motivation gelesen und Schulungen besucht. Das hat mir auch den Anstoß gegeben, in ein weiteres Mehrfamilienhaus zu investieren. Aber es fehlten geeignete, interessante Objekten.

Was macht man, wenn es keine passenden Bestandsimmobilien gibt?

Genau – man baut Sie selbst!

Projekt „Ruhrkristall“

 


Das war mutig! Wie lange hat es von der Idee bis zur Umsetzung gedauert?

Erste Gespräche mit der Architektin habe ich im Frühjahr/Sommer 2015 geführt. Das war nicht so einfach, weil das Grundstück zwar eine tolle Lage hat, aber kompliziert zu bebauen ist. Ende des Jahres habe ich den Kaufvertrag unterzeichnet. Die Baugenehmigung wurde Ende letzten Jahres erteilt. Anfang dieses Jahres konnten wir endlich anfangen zu bauen.

 

Das war eine lange Zeit, warum? Und welche Gedanken und Sorgen hattest Du in dieser Zeit?

Im Zuge des Grundstückskaufs kam ich zu dem Schluss, eine vermögensverwaltende GmbH (VV-GmbH) zu gründen. Außerdem kosten Vorplanung, Baukostenermittlung, Investitionsrechnung und die Berechnung des Cashflow viel Zeit. Das darf man nicht unterschätzen. Nicht zu vergessen die zahlreichen Gespräche mit der Bank und die Erstellung einer Broschüre, um den Bankern das Projekt schmackhaft zu machen.

Im Dezember 2016 bekamen wir das Okay für die Finanzierung und ich konnte die Architektin mit der Planung beauftragen. Diese zog sich allerdings aufgrund der schon erwähnten Besonderheiten bis zum Sommer 2017 hin. Erst zu diesem Zeitpunkt konnte der Bauantrag eingereicht werden, welcher Ende 2017 genehmigt wurde.

 

Hinzu kam, dass im Laufe der Zeit mehrere Nachbarzustimmungen eingeholt werden mussten und ich außerdem noch ein Nachbargrundstück hinzugekauft habe, was die Erweiterung der Parkfläche mit zusätzlichen Stellplätzen ermöglichte. Im Januar dieses Jahres das Grundstück konnten wir dann mit dem Bau des “Ruhrkristall“ beginnen. Ein echtes Juwel, auf das ich stolz bin.

 

Das war sehr interessant. Danke für Deine Offenheit, Mirko! Ich weiß das sehr zu schätzen und meine Leser sicher auch.

Ich wünsche Mirko weiterhin viel Erfolg bei seinem NeuBau-Projekt.

Solltest Du Hilfe brauchen, melde Dich bei mir. Ich begleite Dich gerne auf Deinem Immobilien-Investment-Weg. Mit professioneller Unterstützung kommst Du schneller voran als alleine.

Wir freuen uns auf Dein „Like“, wenn Du das Projekt für Dich hilfsreich findest.

 

Liebe Grüße

Deine Maria Singer

Leave a Reply

+ 25 = 27

Cookie-Einstellung

Bitte treffe eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Deiner Auswahl findest Du unter Hilfe.

Treffe eine Auswahl um fortzufahren

Deine Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, musst Du eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhaltest Du eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking und Analytische Cookies
  • Nur First Party Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Seite
  • keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies

Du kannst Deine Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern : Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück